startseite_keyvisual.jpg

Wir stehen im Dialog mit religiösen und weltanschaulichen Gruppen
und Strömungen der Gegenwart. Unsere Erkenntnisse stellen wir
dem Fachpublikum und der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.
Die EZW

Materialdienst

Titelblatt Materialdienst 5/2019 Unser monatliches Magazin
Aktuelles Heft: 5/2019
  • Verabschiedung des Leiters der EZW
    Reinhard Hempelmann geht in den Ruhestand
  • Veralten die Neuoffenbarungen?
    Gabriele Wittek und Uriella
  • Auf den Spuren neuer religiöser Bewegungen in Japan und Südkorea (Teil 2)
  • Mormonen
    Ein Besuch des neuen Tempels in Rom
  • Stichwort: Krankheit und Gesundheit

EZW-Texte

Titelblatt EZW-Texte 258 Unsere Publikationsreihe
Neu erschienen: Liane Wobbe Hinduismus Geschichte, Inhalte, Transformationen

EZW-Texte

Titelblatt EZW-Texte 259 Unsere Publikationsreihe
Neu erschienen: Hanna Fülling Religionspolitik vor den Herausforderungen der Pluralisierung

Friedmann Eißler und das EZW-Team

Verabschiedung des Leiters der EZW

Reinhard Hempelmann geht in den Ruhestand

Am 4. April 2019 wurde der Leiter der EZW, Reinhard Hempelmann, in einem feierlichen Gottesdienst in der Berliner Vorstadtkirche St. Elisabeth in den Ruhestand verabschiedet. Die Predigt hielt Reinhard Hempelmann über die Areopagrede des Paulus (Apostelgeschichte 17,16-34, die Entpflichtung wurde von Annette Kurschus vorgenommen, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen und Mitglied des Rates der EKD.

Mormonen

Papst trifft Prophet

Erstmals hat ein Papst den obersten Amtsträger der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage getroffen (Mormonen oder Latter-Day-Saints, LDS). Papst Franziskus kam am 9. März 2019 im Vatikan für eine gute halbe Stunde mit dem leitenden LDS-Apostel, Präsident Russell T. Nelson, und weiteren mormonischen Amtsträgern zusammen. Nelson weilte anlässlich der Eröffnung des neuen Mormonentempels in Rom.

In eigener Sache

Neue EZW-Referentin Jeannine Kunert

Zum April 2019 hat Jeannine Kunert aus Leipzig ihre Arbeit als Referentin der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen aufgenommen.

Religiöse Aufklärung in der Flüchtlingsarbeit

(Faltblätter in mehreren Sprachen)
 

Themen: Islamismus in Deutschland, Die Zeugen Jehovas, Christlicher Fundamentalismus

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Serbisch, Arabisch, Farsi|Persisch, Paschto, Urdu

Die Weltanschauungsbeauftragten der beiden großen Kirchen haben Texte herausgegeben, die in leicht verständlichem Deutsch und in einigen Muttersprachen der Geflüchteten über Religionsfreiheit und problematische religiöse Strömungen und Gruppen informieren.

Geflüchtete Menschen wissen meist wenig über die Rolle der Religionen und über religiöse Gruppen in Deutschland. Viele von ihnen werden aber bereits nach kurzer Zeit mit Einladungen von religiösen Gruppen konfrontiert. Leicht verständliche Texte in einfachem Deutsch sowie auf Arabisch, Paschto, Urdu, Farsi, Englisch, Französisch und Serbisch sollen Geflüchteten helfen, sich zu informieren und Orientierung zu finden. Darüber hinaus bieten sie eine solide Wissensgrundlage für die Verantwortlichen in der Flüchtlingsarbeit.

Die Texte behandeln den Islamismus in Deutschland, den christlichen Fundamentalismus und die Religionsgemeinschaft Jehovas Zeugen. Außerdem enthalten sie Basisinformationen zur religiösen Situation in Deutschland und zum Thema Religionsfreiheit. Sachlich informieren sie über den Glauben der missionierenden Gruppierungen und erklären deren Besonderheiten. Die Informationen sollen die Leser zum persönlichen Urteil befähigen und verhindern, dass die umworbenen Menschen sich unreflektiert an Gruppen binden, die negativen Einfluss auf ihre Integration ausüben können.

Herausgeber der Texte ist die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen in Kooperation mit der Konferenz der Diözesanverantwortlichen und Beauftragten für Weltanschauungsfragen in den römisch-katholischen Bistümern Deutschlands sowie der Konferenz der Landeskirchlichen Beauftragten für Sekten- und Weltanschauungsfragen in der EKD.

Die EZW auf dem 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund

Kontakt

Fragen zu einzelnen Themen?

Das EZW-Team und die landeskirchlichen Beauftragten für Weltanschauungsfragen helfen Ihnen gerne weiter.
Linda fragt

Neu! Kurzvideos

"Linda fragt" – Erklärvideos aus der Weltanschauungsarbeit

"Linda fragt" – so heißt der neue YouTube-Kanal der evangelischen Weltanschauungsarbeit: https://bit.ly/2GhWHNQ. Speziell für junge Leute werden Themen knapp, informativ und verständlich aufgearbeitet. mehr

"Linda fragt" (Website)