startseite_keyvisual.jpg

Wir stehen im Dialog mit religiösen und weltanschaulichen Gruppen
und Strömungen der Gegenwart. Unsere Erkenntnisse stellen wir
dem Fachpublikum und der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.
Die EZW

Materialdienst

MdEZW_3_2020_100.jpg Zeitschrift
für Religions- und Weltanschauungsfragen
Aktuelles Heft: 3/2020
Die Gesamtausgabe der Werke Rudolf Steiners und die Veränderungen in der Anthroposophie

Die Gründungswelle neucharismatischer Ausbildungsstätten

Neuapostolische Kirche und DDR (Teil 2)

Gabriele Wittek und die neuen Bauaktivitäten des Universellen Lebens

Die Aktion „Deutschland betet gemeinsam“

Stichwort: Theologie der Religionen

EZW-Texte

Titelblatt EZW-Texte 265 Unsere Publikationsreihe
Neu erschienen: Annette Kick / Hansjörg Hemminger Unabhängige Gemeinden neben Kirchen und Freikirchen

EZW-Texte

Titelblatt EZW-Texte 266 Unsere Publikationsreihe
Neu erschienen: Kai Funkschmidt (Hg.) False Memory In der Therapie „wiedergefundene“ Erinnerungen

Corona-Aktion: Vier EZW-Texte zum kostenfreien Download

Die Coronakrise stellt uns alle vor gewaltige Herausforderungen; in Zeiten eingeschränkter Freizeitgestaltung bleibt jedoch auch mehr Raum für spannende Lektüre. Die EZW nimmt die derzeitige Ausnahmesituation daher zum Anlass, ihren Leserinnen und Lesern vier ausgewählte Studien für eine begrenzte Zeit kostenfrei als pdf-Download zur Verfügung zu stellen. Es handelt sich um die derzeit besonders aktuellen EZW-Texte zu
Verschwörungstheorien (Nr. 177) und (Nr. 207),
Rechtspopulismus (Nr. 256) und der
Sehnsucht nach Heil und Heilung (Nr. 262).

Das Team der EZW wünscht anregende Lektüre!

Helmut Zander

Die Gesamtausgabe der Werke Rudolf Steiners und die Veränderungen in der Anthroposophie

2011 ertönte ein Paukenschlag mit anschließender Revolution. Der Nachlass Rudolf Steiners wurde der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Helmut Zander berichtet über die Konsequenzen dieser Neuorientierung für die Gesamtausgabe der Werke Steiners und die Folgen für die Anthroposophie.

Svenja Hardecker und Philipp Kohler

Erweckung aus der "start-up school"?

Die Gründungswelle neucharismatischer Ausbildungsstätten

Seit zwei bis drei Jahren häufen sich in der Beratungsarbeit die Anfragen zu neu gegründeten christlichen Ausbildungsstätten aus dem neucharismatischen Spektrum. Es handelt sich bei den Gründungen um Ausbildungs-, Trainings- oder Jüngerschaftsschulen, die Namen tragen wie zum Beispiel „Schule der Erweckung“, „THS Akademie“, „School of His Power“, „Black Forest Jesus School“, „God Encounter Training School“, „Revival School“, „Theologische Akademie Stuttgart“, „TOS School of Ministry“ oder „Momentum College“.

GESELLSCHAFT

"Erklärvideo" des BMFSFJ zur sexualisierten Gewalt gegen Kinder verbreitet

In einem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderten Video vom November 2019 wird vor ausgedehnten Netzwerken organisierter „Ritueller Gewalt“ (RG) gewarnt. Der Film wurde auf Initiative des Ministeriums von zwei Kinderschutzorganisationen erstellt. Er zeichnet ein dramatisches Bild. Der gesamte Komplex "Satanistisch-Rituelle Gewalt" weist allerdings alle Merkmale einer typischen Verschwörungstheorie auf.

Religiöse Aufklärung in der Flüchtlingsarbeit

(Faltblätter in mehreren Sprachen)
 

Themen: Islamismus in Deutschland, Die Zeugen Jehovas, Christlicher Fundamentalismus

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Serbisch, Arabisch, Farsi|Persisch, Paschto, Urdu

Die Weltanschauungsbeauftragten der beiden großen Kirchen haben Texte herausgegeben, die in leicht verständlichem Deutsch und in einigen Muttersprachen der Geflüchteten über Religionsfreiheit und problematische religiöse Strömungen und Gruppen informieren.

Geflüchtete Menschen wissen meist wenig über die Rolle der Religionen und über religiöse Gruppen in Deutschland. Viele von ihnen werden aber bereits nach kurzer Zeit mit Einladungen von religiösen Gruppen konfrontiert. Leicht verständliche Texte in einfachem Deutsch sowie auf Arabisch, Paschto, Urdu, Farsi, Englisch, Französisch und Serbisch sollen Geflüchteten helfen, sich zu informieren und Orientierung zu finden. Darüber hinaus bieten sie eine solide Wissensgrundlage für die Verantwortlichen in der Flüchtlingsarbeit.

Die Texte behandeln den Islamismus in Deutschland, den christlichen Fundamentalismus und die Religionsgemeinschaft Jehovas Zeugen. Außerdem enthalten sie Basisinformationen zur religiösen Situation in Deutschland und zum Thema Religionsfreiheit. Sachlich informieren sie über den Glauben der missionierenden Gruppierungen und erklären deren Besonderheiten. Die Informationen sollen die Leser zum persönlichen Urteil befähigen und verhindern, dass die umworbenen Menschen sich unreflektiert an Gruppen binden, die negativen Einfluss auf ihre Integration ausüben können.

Herausgeber der Texte ist die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen in Kooperation mit der Konferenz der Diözesanverantwortlichen und Beauftragten für Weltanschauungsfragen in den römisch-katholischen Bistümern Deutschlands sowie der Konferenz der Landeskirchlichen Beauftragten für Sekten- und Weltanschauungsfragen in der EKD.

Foto EZW-Bibliothek

Neu: Katalog der EZW-Bibliothek online zugänglich

Kontakt

Fragen zu einzelnen Themen?

Das EZW-Team und die landeskirchlichen Beauftragten für Weltanschauungsfragen helfen Ihnen gerne weiter.
newsletter_30x30px.png

EZW-Newsletter

Sie wünschen, dass wir Sie informieren, sobald wir unsere Seiten aktualisiert haben? Dann abonnieren Sie unseren monatlich erscheinenden Newsletter. Wir weisen Sie auf EZW-Pressemitteilungen, die jeweils neuesten Ausgaben des Materialdienstes und der EZW-Texte sowie auf Veranstaltungen, Downloads und Nachrichten hin.
Linda fragt

Neu! Kurzvideos

"Linda fragt" – Erklärvideos aus der Weltanschauungsarbeit

"Linda fragt" – so heißt der neue YouTube-Kanal der evangelischen Weltanschauungsarbeit: https://bit.ly/2GhWHNQ. Speziell für junge Leute werden Themen knapp, informativ und verständlich aufgearbeitet. mehr

"Linda fragt" (Website)