Innenansicht Parochialkirche Berlin: Jubiläumsempfang der EZW 100 Jahre "Apologetische Zentrale"

EZW-Jubiläen

100 Jahre Apologetische Centrale (2021)  50 Jahre EZW (2010)

100 Jahre „Apologetische Centrale“

Am 14. September 2021 beging die EZW in der Berliner Parochialkirche das 100jährige Jubiläum ihrer Vorgängerinstitution, der „Apologetischen Centrale“.

Die Apologetische Centrale wurde 1921 in Berlin gegründet, aber schon 1937 von den nationalsozialistischen Machthabern wieder aufgelöst und verboten.

1960, vor gut 60 Jahren, wurde die Einrichtung als „Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen“ (EZW) in Stuttgart in neuer Trägerschaft neu gegründet. Seit 1997 ist Dienstsitz wieder Berlin.

Hier erfahren Sie mehr:

Zur Gründungsgeschichte der EZW

Zum Auftrag von Apologetischer Centrale und EZW

Musikalisch umrahmt vom Lietze-Posaunen-Quartett wurde das Jubiläum mit Grußworten aus Kirche, Politik und Gesellschaft gefeiert. Hier spricht der Vorsitzende des EZW-Kuratoriums, Prof. Dr. Arnulf von Scheliha (Münster).

 

Den Festvortrag hielt der damalige EKD-Ratsvorsitzende Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm zum Thema „Nach 100 Jahren: Apologetik heute“.

Der Jubiläumsvortrag zum Nachlesen

Die Jubiläumsfeier wurde per Live-Stream im Internet übertragen.

Die Aufzeichnung ist abrufbar unter:

www.ekd.de/jubilaeumsempfang-ezw

50 Jahre EZW

Neu gegründet im Jahre 1960 hat die EZW 2010 ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Lesen Sie dazu:

  • 50 Jahre Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (R. Hempelmann), in: EZW-Texte 210, Berlin 2010, 9-11   [pdf-Download]
  • Den eigenen Glauben kennen – den fremden Glauben verstehen. 50 Jahre Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (R. Hempelmann), in: MdEZW 73/6 (2010), 205-216  [pdf-Download]