News

Neues aus Religion, „Sekten“ und Weltanschauungen

, Martin Fritz

Der für Juni dieses Jahres geplante Auftritt des US-Evangelisten Franklin Graham bei der Großevangelisation „Festival of Hope“ in der Kölner Lanxess-Arena hat heftige Proteste auf sich gezogen. Martin Fritz fasst die Kontroversen zusammen.

, Friedmann Eißler

Vor einigen Monaten veröffentlichte die türkische Denkfabrik SETA wieder ihren jährlichen Islamophobie-Report. Seither wird er kontrovers diskutiert. Friedmann Eißler wirft einen kritischen Blick auf diesen Report und die durch ihn ausgelöste Debatte.

, Michael Utsch

Eine neue Studie der Universitäten Bern und Leipzig über Zusammenhänge von Religiosität und Rechtsextremismus zeigt, dass kirchlicher Glaube im Osten Deutschlands vor Rechtsextremismus schützen kann. Aberglaube geht den Befunden zufolge dagegen in ganz Deutschland häufig mit rechtsextremen Einstellungen einher. Während der christliche Glaube…

, Alexander Benatar

Vor fünfzehn Jahren wurde in Hannover das bundesweit einmalige „Haus der Religionen“ eingerichtet. In diesem Jahr soll dieses interreligiöse Bildungszentrum nun stark erweitert und das religionsübergreifende Engagement für Toleranz und ein friedliches Miteinander in der niedersächsischen Hauptstadt institutionell weiter gestärkt werden.

, Kai Funkschmidt

Die Basisinitiative „Junia heute“, benannt nach der möglicherweise weiblichen Apostelin Junia, setzt sich für die Frauenordination in der Neuapostolischen Kirche (NAK) ein. Kai Funkschmidt setzt sich mit dieser Initiative auseinander und ordnet sie in die aktuellen Reformen innerhalb der NAK ein.

, Kai Funkschmidt

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) warnt in einem Video vor ausgedehnten Netzwerken organisierter „Ritueller Gewalt“. Kai Funkschmidt ordnet dieses Video in die kontroverse Debatte um die Existenz solcher Fälle von „Ritueller Gewalt“ ein.

, Martin Fritz

Wie als Kirche auf die wachsende Zahl Konfessionsloser zugehen? Dieser Frage widmete sich kürzlich ein EKD-Grundlagentext. Martin Fritz stellt diese Publikation vor, in der der EZW eine herausgehobene Rolle zugeschrieben wird.

, Friedmann Eißler

Anfang Februar entschied das OLG Frankfurt a.M. über die Frage, ob die Ahmadiyya-Gemeinschaft als „islamische Sekte“ bezeichnet werden dürfe. Friedmann Eißler setzt sich kritisch mit diesem Urteil und dem darin verwendeten Sektenbegriff auseinander.

, Michael Utsch

Während beim Life-Coaching das Glück und die persönliche Weiterentwicklung eines Klienten im Mittelpunkt steht, zielt Business-Coaching auf die Verbesserung von Leitungsstrukturen und die Organisationsentwicklung ab. Life-Coaching hat in den letzten Jahren zu vielen Anfragen bei Beratungsstellen für Weltanschauungsfragen geführt. Diesem Berufszweig…

, Alexander Benatar

Vor einigen Monaten haben jüdische und muslimische StudentInnen gemeinsam eine neuartige wissenschaftliche Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Ziel der Initiative „Karov-Qareeb“ ist es, den Austausch zwischen den beiden religiösen Minderheiten zu fördern, gegenseitige Vorurteile abzubauen und neue gesamtgesellschaftliche Impulse zu setzen. Einige…

, Jeannine Kunert

„Mahnmal oder Beleidigung?“ Über diese Frage entschied zuletzt das OLG Naumburg mit Blick auf die „Judensau“ an der Wittenberger Stadtkirche. Jeannine Kunert wirft einen kritischen Blick auf diesen Rechtsstreit sowie auf den Umgang mit historischem Antisemitismus in Deutschland.

, Alexander Benatar

Der „Marsch des Lebens“ einer Tübinger Freikirche soll das Gedenken an den Holocaust wachhalten, erntet jedoch auch immer wieder Kritik. Geht es wirklich um Versöhnung oder verfolgen die Veranstalter nicht doch ganz andere Ziele?