startseite_keyvisual.jpg

Wir stehen im Dialog mit religiösen und weltanschaulichen Gruppen
und Strömungen der Gegenwart. Unsere Erkenntnisse stellen wir
dem Fachpublikum und der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.
Die EZW

Materialdienst

Titelblatt Materialdienst 5/2017 Unser monatliches Magazin
Aktuelles Heft: 5/2017
  • Natürliches Lernen?
    Zum esoterischen Hintergrund von „Laising“
  • Esoterisches Pilgern? Zur Initiative „Friedensweg“
  • Der Film „Die Hütte“
  • Azhar-Erklärung zum muslimisch-christlichen Zusammenleben
  • Stichwort: Weltethos

EZW-Texte

Titelblatt EZW-Texte 247 Unsere Publikationsreihe
Neu erschienen: Reinhard Hempelmann / Martin Hochholzer / Johannes Sinabell (Hg.) Heute glauben in Europa Zwischen Religionsdistanz und Religionsfanatismus

EZW-Texte

Titelblatt EZW-Texte 248 Unsere Publikationsreihe
Neu erschienen: Friedmann Eißler / Kai Funkschmidt (Hg.) Missionsverzicht? Mission, interreligiöser Dialog und gesellschaftlicher Frieden

Kurzinformationen in einfacher Sprache

Mit den "Kurzinformationen in einfacher Sprache", einem Projekt der katholischen und evangelischen Beauftragten für Religions- und Weltanschauungsfragen, wollen wir die religiöse Aufklärung für Geflüchtete unterstützen.

Themen: Islamismus in Deutschland, Die Zeugen Jehovas, Christlicher Fundamentalismus

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Serbisch, Arabisch, Farsi|Persisch, Paschto, Urdu

Matthias Pöhlmann

Natürliches Lernen?

Zum esoterischen Hintergrund von "Laising" und "Lais-Schulen"

Die moderne Esoterik hat schon seit Ende der 1990er Jahre die Erziehung von Kindern und Jugendlichen für sich entdeckt und eigene Zauberworte wie „Indigokind“ oder „Kristallkind“ entwickelt. Besonders sind dabei Eltern und das pädagogische Personal im Blick. Derzeit macht „Laising“ von sich reden, eine Lernmethode, die den „Kindern der neuen Zeit“ großartige Zukunftsmöglichkeiten verheißt.

Matthias Pöhlmann

Esoterisches Pilgern?

Zur Initiative "Friedesweg" - "Die Welt braucht eine Umarmung"

Im Frühjahr 2017, rund vier Wochen nach den traditionellen Oster- und Friedensmärschen, wartet eine Initiative mit einem äußerst ambitionierten Projekt auf: Vom 9. bis 28. Mai 2017 soll es einen europäischen „Friedensweg“ geben, „eine Bewegung von pilgernden Menschen für den Frieden in den Frieden“.

Interreligiöser Dialog

Azhar-Erklärung zum muslimisch-christlichen Zusammenleben

Die ägyptische Al-Azhar-Universität, die vermutlich weltweit einflussreichste Institution des sunnitischen Islam, hat eine Erklärung zum muslimisch-christlichen Zusammenleben veröffentlicht, die die Vereinbarkeit des Islam mit religiösem Pluralismus erklärt, die Gleichheit von Muslimen und Nichtmuslimen in Bezug auf Rechte und Pflichten im Rahmen eines nationalen Verfassungsstaates bekräftigt und das staatsbürgerliche Prinzip (citizenship) als einen islamischen Grundsatz hervorhebt.
Kontakt

Fragen zu einzelnen Themen?

Das EZW-Team und die landeskirchlichen Beauftragten für Weltanschauungsfragen helfen Ihnen gerne weiter.

Die EZW auf dem 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag

aktuelles_30x30px.png

Curriculum Religions- und Weltanschauungsfragen

Zusatzqualifikation für Pfarrerinnen und Pfarrer in der EKD

Zweijährige berufsbegleitende Fortbildung (2015 - 2017)