veranstaltungen_keyvisual.jpg
Veranstaltungs-Archiv

Religiöse Psychotherapie?

Ein Gespräch zwischen Seelsorge und Psychotherapie

Tagungsflyer (pdf-Datei)

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Namen an: hanna.miethner[at]hu-berlin.de

Veranstaltungsort: Theologische Fakultät der Humboldt-Universität, Burgstr. 26, 10178 Berlin, Raum 117

Viele Jahrzehnte dominierten Abgrenzungs- und Konkurrenzkämpfe das Verhältnis zwischen Psychotherapie und Seelsorge. Im Rahmen einer umfassenden palliativen Versorgung hat das große ärztliche Interesse an „Spiritual Care“ zu einer veränderten Wahrnehmung geführt. Nach einer Übersicht über den erstaunlichen „spiritual turn“ im Gesundheitswesen durch einen Gastvortrag am Freitagabend wird am Samstagvormittag der Einfluss der Psychotherapie auf die Seelsorgelehre und -praxis nachgezeichnet und für den reflektierten Einsatz von christlichen Ritualen und Symbolen in der Seelsorge plädiert. Nachmittags werden vier Psychotherapeut*innen miteinander ins Gespräch gebracht, die sich auf religionssensible Behandlungen spezialisiert haben. Wie soll professionell mit tief religiösen Patient*innen in der Psychotherapie umgegangen werden, und wie kann die Zusammenarbeit zwischen Seelsorge und Psychotherapie verbessert werden?


Kontakt
Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW), Auguststraße 80, 10117 Berlin, Tel.: +49 (0)30 28395-211, Fax: +49 (0)30 28395-212, info[at]ezw-berlin.de
und
Theologische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, Praktische Theologie (Homiletik/Liturgik und Kybernetik), Postanschrift: Unter den Linden 6, 10099 Berlin; Sitz: Burgstraße 26, Tel. +49 (0)30 2093-91730

Titelblatt Tagungsflyer Religioese Psychotherapie
Abendvortrag
Freitag 28.06.2019
18:15 Uhr


18:15 - 20:00 Uhr
Der „spiritual turn“ im Gesundheitswesen – Hintergründe, Fakten und Folgerungen
Prof. Dr. Simon Peng-Keller, Zürich

Tagesseminar
Samstag 29.06.2019
9:30 - 18:00 Uhr


9:30 - 12:30 Uhr
Psychotherapie und Seelsorge
Einführung und Moderation: Prof. Dr. Ruth Conrad, HU Berlin

Vortrag: Wie hat die Psychotherapie die
Seelsorgelehre und -praxis verändert?

Prof. Dr. Christoph Morgenthaler, Bern

Vortrag: Rituale und Symbole in der Seelsorge
Prof. Dr. Kerstin Lammer, Freiburg

Plenumsdiskussion mit den Referent*innen

14:00 - 18:00 Uhr
Religionssensible Psychotherapeut*innen im Gespräch:
Psychotherapie mit praktizierenden muslimischen, christlichen, jüdischen und buddhistischen Menschen

Einführung und Moderation: Prof. Dr. Michael Utsch, EZW

am Plenum nehmen teil:
Dipl. Psych. Dr. Elif Alkan
Dr. med. Rolf Senst
Dipl. Psych. Nikolai Stern
Dipl. Psych. Dr. Elisabeth Reisch


im Anschluss:
Publikumsgespräch mit den Therapeut*innen