publikationen_keyvisual.jpg
EZW-Texte - 241-258

EZW-Texte 256

Reinhard Hempelmann / Harald Lamprecht (Hg.)

Rechtspopulismus und christlicher Glaube

Berlin 2018, 132 Seiten

In Europa erfahren rechtspopulistische Parteien eine zunehmende Resonanz. Sie verzeichnen beachtliche Wahlergebnisse in zahlreichen Ländern.

Ungarn und Polen haben rechtspopulistische Regierungen, ein Rückbau demokratischer Prinzipien kann in diesen Ländern beobachtet werden. Die Aufzählung ließe sich fortsetzen. Auch in Deutschland können seit den Wahlerfolgen der AfD ein Rechtstrend und eine zunehmende Polarisierung in der Gesellschaft beobachtet werden.

Wahlerfolge rechtspopulistischer Parteien weisen auf die Krise des europäischen Projektes hin. Sie unterstreichen die Notwendigkeit einer kritischen Auseinandersetzung mit den ideologischen Grundlagen rechtspopulistischer Bewegungen, ebenso die Aufgabe, den Zusammenhalt der durch zunehmenden religiösen und weltanschaulichen Pluralismus fragmentierten Gesellschaft zu stärken.

Aus dem Inhalt

Reinhard Hempelmann
Einführung


Phänomene – Deutungen – Einschätzungen

Harald Lamprecht 
Rechter Nationalismus und das Christentum

Liane Bednarz 
Christen in der AfD  

Ulrich H. J. Körtner 
Kirchen und Rechtspopulismus in Deutschland und Österreich  


Soziologische Aspekte  

Armin Nassehi 
Fallen der Erzählbarkeit 
Wovon sich rechter und linker politischer Protest nährt  

Gert Pickel  
Vorurteile und Feindbilder in offenen Gesellschaften – und was Religion damit zu tun hat


Biblisch-theologische Orientierungen und Handlungsperspektiven  

Eckhard Zemmrich 
Die Universalität des Liebesgebotes   

Johannes Berthold 
„Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde …“  
Soziale und politische Konsequenzen eines alten Bekenntnisses  


Harald Lamprecht 
Zu grob gerastert 
Warum mehr Streitkultur helfen könnte, die gesellschaftliche Spaltung zu überwinden   


Dokumentation 

Auszüge aus Wahlprogrammen der AfD   

AfD-Austritt: „Da war das Maß voll“ 
Maria Fiedler im Gespräch mit Anette Schultner   

Grundpositionen der AfD und die katholische Soziallehre 
Zusammenfassung einer sozialethischen Expertise   

„Kirchen als Akteure für Gerechtigkeit und gegen Populismus“
Ergebnisse einer internationalen Konferenz   


Die Autoren

EZW-Texte abonnieren