EZW in der Weiterbildung von Religionspädagog:innen aktiv

Neue Vortragsreihe der EZW: „Neureligiöse Bewegungen, Weltanschauung und Schule“. Von Oktober bis März halten die EZW-Mitarbeiter:innen auf der online-Plattform relilab monatlich einen Vortrag.

Melanie Hallensleben
Logo EZW relilab

Am 20. Oktober 2022 startet ein neues EZW-Weiterbildungsformat – eine Online-Seminar-Reihe
für ReligionspädagogInnen. Die Vorträge sind kostenfrei und ohne Anmeldung
über die Web-Plattform „relilab.org“ zugänglich. Es werden monatlich
von Oktober 2022 bis März 2023 von den EZW-MitarbeiterInnen insgesamt
sechs Einheiten angeboten.
Das „relilab“ ist eine Kooperation des Religionspädagogischen Instituts (RPI)
der Universität Luzern und des Comenius-Instituts (Evangelische Arbeitsstätte
für Erziehungswissenschaft) sowie 26 weiterer KooperationspartnerInnen aus
dem kirchlichen und universitären Bereich. Zu Letzteren gehört nun auch die
EZW. Auf relilab finden mehrmals wöchentlich Workshops und Vorträge zu
unterschiedlichen Themen für alle Jahrgänge und Schulformen statt. Darüber
hinaus wird Lehrmaterial bereitgestellt oder in Regionalgruppen gemeinsam
erarbeitet. Die EZW verfügt nun auch selbst über einen digitalen Gruppenraum
zum Thema Religionen und Weltanschauungen in der Schule. Er wird unter dem
Namen „relilab-EZW“ von der Kommunikationsplattform „Matrix“ bereitgestellt
und steht nach einer vorherigen Registrierung jedem und jeder offen.

Vortragsreihe der EZW auf relilab: Neureligiöse Bewegungen, Weltanschauung und Schule
 

"Sinnfluencer:innen": Zwischen spiritueller Selbstoptimierung und Lifestyle
Dr. Claudia Jetter, 20. Oktober 2022, 17:00-18:30 Uhr.
Die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln, dem Leben einen Sinn geben - und alles verpackt in schöne Bilder. Spirituelle Influencer:innen vermitteln oft eine schnelle Lösung, um das Leben zu entschleunigen und ihm Tiefe zu geben, und verlangen dafür manchmal viel Geld. Aber gehen Spiritualität und persönliche Selbstoptimierung zusammen?

Zur Veranstaltung 

 

Die Faszination der Esoterik
Melanie Hallensleben M.A., 17. November 2022, 17:00-18:30 Uhr
Heilrituale, Astrologie oder der Glaube an Karma faszinieren Menschen. Manchmal begegnen sie uns im täglichen Leben: Edelsteine sollen das Wasser energetisieren, ein Öl soll die Aura reinigen, oder es gibt einen Kurs zur Stärkung der eigenen Weiblichkeit. Es scheint eine unüberschaubare Anzahl von Anbieter:innen und Praktizierenden zu geben. Doch worin liegt die Faszination, was zieht diese Menschen an?

Zur Veranstaltung

 

Christlicher Fundamentalismus: Motive und Gestalte 
PD Dr. theol. Martin Fritz, 1. Dezember 2022, 17:00-18:30 Uhr
Der Vortrag stellt Herkunft und Grundmotive des christlichen Fundamentalismus vor, zeigt Konvergenzen und Differenzen zu konservativen Gestalten des Christentums (z.B. Evangelikalismus) auf und gibt einen Überblick über gegenwärtige Tendenzen in Deutschland.

Zur Veranstaltung 

 

Religiöse Dimensionen in Psychotherapie- und Coaching-Angeboten
Prof. Dr. Michael Utsch, 26. Januar 2023, 16:00-17:30 Uhr 
Psychologie ist eine Modewissenschaft, und die Therapeutin hat den Priester abgelöst. Aber manchmal wird ein Behandler zum Guru, und fragwürdige spirituelle Methoden kommen zum Einsatz. Wie kann Psychologie und Glaube sinnvoll integriert werden?

Zur Veranstaltung 

 

Wer sind die „Mormonen“
Dr. theol. Kai Funkschmidt und Dr. Claudia Jetter, 16. Februar 2023, 16:00-17:30 Uhr
Polygamie, Mitt Romney, Totentaufe und höfliche junge Missionare mit Schlips,  Anzug und amerikanischem Akzent. Den meisten Menschen fällt wenig mehr ein, wenn sie das Wort "Mormonen" hören. Und von diesen vier Assoziationen ist obendrein eine falsch :-) Was aber steckt eigentlich hinter dieser 1830 von einem Teenagerpropheten gegründeten Religion, die weltweit mehr Anhänger hat als das Judentum?

Zur Veranstaltung 

 

Herausforderungen des interreligiösen und christlich-muslimischen Dialog
PD Dr. theol. Rüdiger Braun, 23. März 2023, 16:00-17:30 Uhr
Der Vortrag führt in kulturwissenschaftliche und religionstheologische Grundlagen des interreligiösen Dialogs sowie in unterschiedliche Ansätze zur Vermittlung interkultureller und interreligiöser Kompetenz ein und stellt Initiativen und Best Practice-Modelle im Dialog vor.

Zur Veranstaltung 

 

 

Informationen

Ansprechperson: Melanie Hallensleben
E-Mail: hallensleben@ezw-berlin.de
Homepage relilab: https://relilab.org
Veranstaltungsreihe: https://relilab.org/ezw
Registrierung für die Kommunikationsplattform “Matrix”: https://relilab.org/matrix
Name des EZW-Raums: relilab-EZW

 

 

 

Ansprechpartner

Foto Melanie Hallensleben M.A.Melanie Hallensleben M.A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen
Auguststraße 80
10117 Berlin