veranstaltungen_keyvisual.jpg
Veranstaltungs-Archiv

Curriculum Religions- und Weltanschauungsfragen

Die EZW bietet ab Herbst 2015 ein Curriculum II an, das Pfarrerinnen und Pfarrern eine Zusatzqualifikation ermöglicht und als Beitrag der Weltanschauungsbeauftragten für eine auftragsbewusste und pluralitätsfähige Kirche zu verstehen ist.

Im Zeitraum Herbst 2015 bis Frühjahr 2017 wird die geplante Maßnahme stattfinden. Sie wendet sich an Pfarrerinnen und Pfarrer im Bereich der EKD. Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich der Freikirchen und der römisch-katholischen Kirche wird die Möglichkeit einer Teilnahme grundsätzlich eingeräumt.

Die Teilnehmenden sollen qualifiziert werden, informierend, beratend und unterstützend für Gemeinden, Kirchenkreise und kirchenleitende Gremien tätig zu werden. Die erste Kurswoche beginnt am 16.11.2015. Im Blick auf die weiteren Planungen benötigen wir bis Ende September eine verbindliche Anmeldung zu diesem Angebot.

Bei Interesse und weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen.

Das Curriculum II hat begonnen

Curriculum Religions- und Weltanschauungsfragen erfolgreich abgeschlossen

Themen und Schwerpunkte

Woche 1 - Berlin
16.11. - 20.11.2015

  • Grundlagen einer evangelischen Apologetik
  • Formen säkularer Religiosität
  • Psychologische Aspekte neuer Religiosität und Lebenshilfemarkt
  • Beratung, Fallbeispiele, Begegnungen


Woche 2 - Pullach
7.3.- 11.3.2016

  • Religionsdistanz und atheistische Weltdeutungen
  • Ausdrucksformen und Hintergründe moderner Esoterik
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Beratung, Fallbeispiele, Begegnungen


Woche 3 - London
19.9. - 23.9.2016

  • Pentekostales Christentum
  • Pagane Religiosität
  • Spiritistische Gemeinschaften
  • Religionsrecht
  • Beratung, Fallbeispiele, Begegnungen


Woche 4 - Berlin
20.3. - 24.3.2017

  • Gesichter des Islam
  • Neue religiöse Bewegungen
  • Östliche Spiritualität im Westen
  • Buddhismus als Trendreligion
  • Beratung, Fallbeispiele, Begegnungen