publikationen_keyvisual.jpg
Materialdienst 11/2005
Ki-Bewegungen

Feng Shui kommt zu akademischen Ehren

(Letzter Bericht: 2/2005, 52ff) Feng Shui, chinesisch „Wind“ und „Wasser“, die alte chinesische Lehre, ein Gebäude, eine Landschaft oder eine stadträumliche Situation in Einklang mit den traditionellen Vorstellungen des Taoismus „richtig“ zu gestalten, ist seit Anfang der 90er Jahre auch in Europa populär. So gehören Feng Shui-Kurse längst zum Repertoire von Volkshochschulen und eine stattliche Anzahl von Feng Shui-Beratern bieten ihre Dienste bei Fragen der Einrichtung von Wohn-, Geschäfts- oder Büroräumen, bei der Anlage von Garten- oder Parkanlagen und bei der Gestaltung von Gebäuden oder kompletten Siedlungsprojekten an. Neu ist hingegen, was ab Oktober 2005 an der Donau-Universität Krems (Niederösterreich) auf dem Lehrplan steht. Dort startet nämlich im Fachbereich Umwelt- und Medizinische Wissenschaften am Zentrum für Management und Qualität im Gesundheitswesen der erste und bisher einzige Universitätslehrgang für „LO (Lebensraumoptimierung)-Feng Shui (ULLO)“ im deutschsprachigen Raum.
 
Die 1994 gegründete Donau-Universität Krems ist spezialisiert auf universitäre Weiterbildung und bietet im Wintersemester 05/06 111 Universitätslehrgänge an.

Der „LO-Feng Shui“-Lehrgang, dessen Voraussetzungen zur Zulassung die Hochschulreife oder mehrjährige Berufserfahrung in raumgestaltenden Berufssparten sind, wendet sich an „Architekten, Baubiologen, Innenarchitekten, Gärtner, Dekorateure, Tischler, Floristen, aber auch Ärzte, Masseure, Therapeuten und jene Berufsgruppen, die sich mit der Gesundheit des Menschen beschäftigen und die sich auf eine berufsbegleitende bzw. hauptberufliche Ausübung vorbereiten wollen.“1

Bemerkenswert sind die Lehrgangsziele: „Die AbsolventInnen erlernen mit ihren 5 Sinnen Situationen zu erkennen und daraus Schlüsse zu ziehen. … Ein weiterer Vorteil dieser Ausbildung ist die tiefgreifende Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich, so kann sich jeder Student sein sicheres Umfeld aufbauen, um von dort aus erfolgreich zu sein.“2 Die Initiatoren sehen in der „ursprünglichen Wissenschaft Feng Shui eine neutrale Betrachtung und Befundungsmöglichkeit für Zustände auch in der heutigen Zeit“.3

Der ganze Lehrgang wird über 3 Semester geführt und umfasst 450 Unterrichtseinheiten oder 60 ECTS Punkte (European Credits Transfer System) und schließt mit dem vom österreichischen Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur genehmigten Titel „Akademischer Experte LO- Feng Shui“ ab.
 
Der Lehrplan umfasst neben Veranstaltungen zu „klassischen“ Feng Shui-Inhalten wie den 5 Elementen, Baqua, Trigramme oder Kompasslehre, naturwissenschaftliche Fächer wie Meteorologie, Bioklimatologie oder Theoretische Physik.

Mit diesem Lehrgang, der nach Eigenbeschreibung der Universität die „AbsolventInnen bei der Planung und Errichtung öffentlicher Gebäude wie Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser qualifiziert“, haben die Universität und Lehrgangsverantwortlichen ihr Reichtumseck gut bestellt. Schließlich kostet dieser Lehrgang stattliche 7485 Euro. 

1 Universitätslehrgang LO-feng shui (ULLO) mit der Vertiefung Lebensraumoptimierung, Lehrgangsinformation, 2 (Stand Mai 2005) www.donauuni.ac.at/imperia/md/content/studium/umwelt_medizin/zqsg/lo-fengshui/info_1.pdf.
2 Ebd., 3.
3 Ebd.

Stefan Lorger-Rauwolf, Wien

Inhaltsverzeichnis, Bestellung und Download

Materialdienst Archiv

Die Ausgaben der Jahrgänge 1970-2015 sind für alle Internetnutzer als pdf-Dateien abrufbar.

Eine schnelle Orientierung bieten die Jahrgangsübersichten mit den Schwerpunktthemen, die einzelnen Ausgaben sind über vollständige Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Allen, die den Materialdienst abonniert haben, stellen wir die aktuelle Ausgabe am Anfang des Monats zusätzlich als pdf-Datei zur Verfügung. Außerdem ist ein exklusiver Zugang zu den jeweils letzten zwei Jahrgängen (2016 u. 2017) eingerichtet.

Materialdienst abonnieren

So verpassen Sie keine Ausgabe: Abonnieren Sie den Materialdienst!