publikationen_keyvisual.jpg
Materialdienst 7/2002
Gesellschaft

Erfolgstrainer erkauft sich neue Märkte

Seit einigen Jahren verbreiten "Erfolgstrainer" wie Michael Strachowitz, Jörg Löhr oder Torsten Will ihre Rezepte zur Gewinn optimierung und besseren Durchsetzungskraft und erzielen damit eine relativ hohe Resonanz. Anfang Juni diesen Jahres lädt gar das Magazin "Focus" zu einem ersten "Money-Talk Erfolgsseminar" in ein renommiertes Münchener Grandhotel ein (drei Vorträge für 299 Euro zzgl. MwSt., ein Mittagessen und ein Focus-Money-Jahresabonnement sind im Preis enthalten). Auf diesem "Fachkongress" gibt neben anderen Erich Lejeune Tipps, wie persönlicher Erfolg hergestellt werden kann. Das Thema seines Vortrags gleicht einem Glaubensbekenntnis: "Du schaffst, was du willst".
 
Unerreichter Star dieser Trainerszene ist der Amerikaner Anthony Robbins, der auch regelmäßig Seminare in Deutschland durchführt (vgl. www.tonyrobbins europe.com). Er hat nun damit begonnen, sich neue Märkte zu erschließen. Neben seiner Trainertätigkeit ist Robbins nämlich auch im Direktvertrieb aktiv. Er ist Gründer und Vizevorstandsvorsitzender der Firma Dreamlife, eines führenden kanadischen Direktvertriebs-Unternehmens. Sein Coup: Kürzlich kaufte die Firma Dreamlife für 40 Millionen US-Dollar einen Grußkarten- und Geschenkevertrieb auf, nachdem sie bereits einen kleineren Spielzeughandel erworben hatte. Damit eröffnen sich zwei neue "Distributionskanäle" für Robbins' Verkaufsschulungen. Robbins hat nun zwei Firmen, auf deren Berater er direkten Zugriff bekommt, um sein komplettes Programm zu vermarkten (Quelle: Network Press 34 [2002], 68).

Michael Utsch

Inhaltsverzeichnis, Bestellung und Download

Materialdienst Archiv

Die Ausgaben der Jahrgänge 1970-2015 sind für alle Internetnutzer als pdf-Dateien abrufbar.

Eine schnelle Orientierung bieten die Jahrgangsübersichten mit den Schwerpunktthemen, die einzelnen Ausgaben sind über vollständige Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Allen, die den Materialdienst abonniert haben, stellen wir die aktuelle Ausgabe am Anfang des Monats zusätzlich als pdf-Datei zur Verfügung. Außerdem ist ein exklusiver Zugang zu den jeweils letzten zwei Jahrgängen (2016 u. 2017) eingerichtet.

Materialdienst abonnieren

So verpassen Sie keine Ausgabe: Abonnieren Sie den Materialdienst!