publikationen_keyvisual.jpg
Materialdienst 1/2015
In eigener Sache

Neue Internetpräsenz der EZW

Die EZW freut sich, ihren neuen Internetauftritt präsentieren zu können. Hier finden Sie alle bisher genutzten Inhalte und viele mehr – übersichtlicher, benutzerfreundlicher und angepasst an den technischen Fortschritt.

Zwei Neuerungen sind uns dabei besonders wichtig. Zum einen werden die Säulen der publizistischen Arbeit der EZW mit ihren jeweils aktuellsten Inhalten gleich auf der Startseite hervorgehoben: Das virtuelle Lexikon zu Religions- und Weltanschauungsfragen mit inzwischen über einhundert Einträgen, das ab sofort nicht nur in alphabetischer Reihenfolge, sondern auch nach Themenbereichen geordnet aufbereitet ist, der Materialdienst der EZW sowie die Schriftenreihe EZW-Texte.

Zum anderen sind jetzt alle Ausgaben des Materialdienstes, die älter sind als zwei (bis maximal drei) Jahre, komplett online als PDF zugänglich und stehen auch zum freien Download zur Verfügung. Dieses Angebot reicht zunächst zurück bis zum Jahr 1990, ältere Ausgaben werden nach und nach bereitgestellt. EZW-Texte stehen nach wie vor dann im Internet zur Verfügung, wenn sie im Print vergriffen sind.

Neu ist ferner die Rubrik „Themen“, die das schon erwähnte Lexikon, die auch als Faltblätter erhältlichen „Kompakt-Informationen“ sowie neue „Informationsportale“ zusammenfasst. Unter den Informationsportalen werden in naher Zukunft thematische Zusammenstellungen von EZW-Materialien und Informationen zu einzelnen Themenkomplexen zu finden sein (z. B. Esoterik, Islam, Psychoszene).

Auch die Rubrik „Kontakt und Beratung“ ist neu und übersichtlicher gestaltet, unter anderem mit einer Fülle von relevanten Adressen, die auch auf Karten visualisiert sind.

Die Suchfunktion mit Volltextsuche erstreckt sich auf alle vorhandenen Dokumente, kann aber auch auf Teilbereiche eingeschränkt und damit präzisiert werden. So ist es möglich, das Lexikon (inklusive künftige Informationsportale), die Publikationen, die als Webseiten (im html-Format) oder die Publikationen, die als PDF eingestellt worden sind, gesondert zu durchsuchen, bei Bedarf auch in einem Suchvorgang in jeweils erweiterten Bereichen.

Der Warenkorb („Ihre Bestellungen“) schließlich macht Bestellungen übersichtlich und deutlich einfacher als bisher.

Dass die Arbeit der EZW weiterhin auf Spenden angewiesen ist, wird mit einem deutlich sichtbaren Button und einem „Spendenbanner“ auf den Seiten der Homepage zum Ausdruck gebracht.

Die alte Homepage war in die Jahre gekommen. Mehrfach war daran verbessert und geflickt worden, zuletzt mit einem größeren Relaunch 2006. Das ist nun über acht Jahre her – Zeit für einen moderneren, funktionalen, benutzerfreundlichen Internetauftritt, den wir nun gerne der öffentlichen Aufmerksamkeit empfehlen. Maßgeblichen Anteil an dem Gelingen des Projekts hat die EZW-Mitarbeiterin Marion Löfflmann, die in ungezählten Stunden mit Expertise und unendlich scheinender Geduld die mühsame Arbeit der Aufbereitung tausender Seiten bis zu ihrer Darstellung im Netz geleistet hat.

Die neue Website kommt schlanker daher, hat es inhaltlich aber buchstäblich in sich. Schauen Sie vorbei, machen Sie sich ein Bild – das EZW-Team freut sich über Ihre Rückmeldung und konstruktive Kritik.

Friedmann Eißler

Inhaltsverzeichnis, Bestellung und Download

Materialdienst Archiv

Die Ausgaben der Jahrgänge 1970-2015 sind für alle Internetnutzer als pdf-Dateien abrufbar.

Eine schnelle Orientierung bieten die Jahrgangsübersichten mit den Schwerpunktthemen, die einzelnen Ausgaben sind über vollständige Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Allen, die den Materialdienst abonniert haben, stellen wir die aktuelle Ausgabe am Anfang des Monats zusätzlich als pdf-Datei zur Verfügung. Außerdem ist ein exklusiver Zugang zu den jeweils letzten zwei Jahrgängen (2016 u. 2017) eingerichtet.

Materialdienst abonnieren

So verpassen Sie keine Ausgabe: Abonnieren Sie den Materialdienst!