publikationen_keyvisual.jpg
Materialdienst 4/2004
Esoterik

Kawwana am Ende? Kerstin und Thorwald Dethlefsen laden zu "Privat"-Veranstaltungen ein

(Letzter Bericht: 6/2003, 232ff) Ruft man die Internetseite www.kawwana.de auf, so findet man lediglich den Satz: "Kawwana ist das Ziel - das Ziel, es heißt Kawwana". Dethlefsens Projekt einer "Kirche des Neuen Aeon" scheint - zumindest in der bisherigen Form - am Ende. Dies ließen bereits zurückliegende Aussagen des Kawwana-Gründers und "Vicarius" Dethlefsen vermuten (vgl. MD 6/2003, 232ff). Dafür, dass die "Kirche" nicht mehr in der bisherigen Form fortgeführt wird, spricht auch, dass neuerdings per Post nur noch Einladungen zu Veranstaltungen "mit Thorwald Dethlefsen" bzw. "mit Kerstin Dethlefsen" (der Ehefrau) verschickt werden - offensichtlich an den Personenkreis, der Interesse an den vergangenen "Kawwana-Events" geäußert hatte und in den entsprechenden Verteiler aufgenommen wurde.
 
Ende Februar wurde eine Übersicht mit Veranstaltungen für das Jahr 2004 verschickt. So sind für Ende Mai/Anfang Juni bzw. in der ersten Juliwoche wieder die "Himmlischen Sinnlosigkeiten I und II" für Menschen ab 50 im Botanikum München zur Gebühr von 555 Euro im Programm. Dazu heißt es: "Diese fünf Tage sind eine Art 'Buffet', auf dem Kostproben der verschiedensten geistigen Speisen serviert werden - geistige Häppchen (Bücher - Zitate - Gedanken), zum Probieren, zum Genießen - in Ruhe..." Warum sich Dethlefsen an die spezielle Altersgruppe der über 50-Jährigen wendet, wird im Einladungstext näher erläutert: "Die dritte Lebensphase, der sich der Mensch ab der heute sog. 'mid-life-crises' zu nähern beginnt, dieser Herbst des Lebens, bringt den Menschen schließlich mit der Geistigkeit in Kontakt. Jetzt gilt es, Geistigkeit zu entdecken und genießen zu lernen." - "Jason, die Argonauten und die Suche nach dem Goldenen Vlies" heißt der diesjährige dritte und letzte Programmpunkt, der vom 23. bis 27. August wiederum für fünf Tage "auf einer Isar-Insel - auf der Prater-Insel" zum Preis für 555 Euro vorgesehen ist. Angekündigt sind "5 Tage Mythos - 5 Tage magische Wirklichkeit" - eine Veranstaltung, die für Menschen geplant ist, die auch jünger als 50 sind.

Als Novum liegen den Einladungen zu den speziellen Angeboten des Kawwana-Gründers auch Hinweise auf Veranstaltungen von Ehefrau Kerstin bei. So findet vom 4. bis 8. Oktober bzw. vom 1. bis 5. November 2004 jeweils ein Kurs mit dem Titel "Die fünf Vitamine. Ein Gewinnspiel für die Seele" statt. Er richtet sich an "Spielernaturen im Erwachsenenalter" und bietet eigenen Angaben zufolge "Fünf Tage Unterricht in den Fächern" "Qualquellen-Analyse (die Kleshas)", "die fünf VITAmine (die Tattwas)", Motivations-Training, Lebensziel-Fokussierung, "Sezier-Kurs: Einführung in die Pathologie psychischer Leichen" sowie "Leiden und Lieben Lernen". Auch ein "Praktikum" ist vorgesehen: "Im Praktikum bearbeiten wir das Thema 'Flurbereinigung' - über neue Möglichkeiten der Auflösung künstlich gesetzter Grenzziehungen und Neugestaltung moderner Seelenlandschaften; Bändigung der Hybris und vorsichtige Annäherung an das Thema Demut." Zum fünften und letzten Tag heißt es schließlich: "Ende des Wahn-sinns - mit Leichenschmaus". Die Veranstaltung wird ebenfalls in München stattfinden. Die Teilnahmegebühr beträgt 555 Euro.

Matthias Pöhlmann

Inhaltsverzeichnis, Bestellung und Download

Materialdienst Archiv

Die Ausgaben der Jahrgänge 1970-2015 sowie die Jahresregisterhefte 1970-2017 sind für alle Internetnutzer als pdf-Dateien abrufbar.

Eine schnelle Orientierung bieten die Jahrgangsübersichten mit den Schwerpunktthemen, die einzelnen Ausgaben sind über vollständige Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Allen, die den Materialdienst abonniert haben, stellen wir die aktuelle Ausgabe am Anfang des Monats zusätzlich als pdf-Datei zur Verfügung. Außerdem ist ein exklusiver Zugang zu den jeweils letzten zwei Jahrgängen (2016 u. 2017) eingerichtet.

Materialdienst abonnieren

So verpassen Sie keine Ausgabe: Abonnieren Sie den Materialdienst!