publikationen_keyvisual.jpg
Materialdienst 5/2004
Offenbarungsspiritualismus

Neue Leitung der St. Michaelsvereinigung in Dozwil/Schweiz

(Letzter Bericht: 1/2003, 33f) Seit dem Tod Ulrich Aeberhards im Herbst 2003 leiten die beiden "geweihten Priester" Willy Bolliger und Thomas Graber die in Dozwil/Schweiz ansässige St. Michaelsvereinigung. Wie im Internet versichert wird, führen sie "das Gnadenwerk ... im gleichen Sinn und Geist" weiter.

Zu den Hintergründen: Aeberhard, ein Musiklehrer an der Kantonsschule Olten, hatte Paul Kuhn 1987 im Rahmen eines Kursabends kennengelernt. Später empfing er Offenbarungen "in der von Engelshand geführten Schrift". In der Selbstdarstellung der Gemeinschaft heißt es: "In den folgenden Jahren wird die Gemeinde so direkt im geschriebenen Wort vom heiligen Erzengel Uriel, der Gottesmutter Maria und Jesus Christus selbst geführt." Am 21. Januar 1989 weihte Kuhn Aeberhard zum Priester als eine Art Nachfolger für die am 16. Januar 1988 verstorbene Maria Gallati, die seit 1964 in der Gemeinschaft als "Sprechwerkzeug" des Erzengels Michael auftrat. Aeberhard war mit einem weiteren, für die Gemeinschaft wichtigen Projekt befasst. Im Jahre 1998 wird mit Unterstützung der St. Michaelsvereinigung die Stiftung Sokrates für Gesundheit, Bildung und Erziehung gegründet. Darüber heißt es im Internet (www.st-michael.ch): "Ziel und Zweck: Planung und Bau einer neuen christlichen Klinik für Patienten mit schweren Krankheiten sowie Förderung der Naturmedizin durch Forschung und Entwicklung." 1999 erwarb die Stiftung Sokrates (www.stiftung-sokrates.ch) ein Grundstück in Güttingen (Schweiz) für das Klinikprojekt. Im Jahr 2002 eröffnet "die Sokrates AG ... in Güttingen als erste Etappe ein Ambulatorium mit Homöopathie- und Musiktherapiepraxis". Aus Krankheitsgründen setzte Aeberhard vorsorglich die beiden Priester Bolliger (Olten) und Graber (Rorschacherberg) zu seinen Nachfolgern ein. Ulrich Aeberhard verstarb am 30. September 2003 im Alter von 61 Jahren. Rund 3000 Menschen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich sollen die Wochenendgottesdienste der St. Michaelsvereinigung regelmäßig besuchen.

Matthias Pöhlmann

Inhaltsverzeichnis, Bestellung und Download

Materialdienst Archiv

Die Ausgaben der Jahrgänge 1970-2015 sind für alle Internetnutzer als pdf-Dateien abrufbar.

Eine schnelle Orientierung bieten die Jahrgangsübersichten mit den Schwerpunktthemen, die einzelnen Ausgaben sind über vollständige Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Allen, die den Materialdienst abonniert haben, stellen wir die aktuelle Ausgabe am Anfang des Monats zusätzlich als pdf-Datei zur Verfügung. Außerdem ist ein exklusiver Zugang zu den jeweils letzten zwei Jahrgängen (2016 u. 2017) eingerichtet.

Materialdienst abonnieren

So verpassen Sie keine Ausgabe: Abonnieren Sie den Materialdienst!