publikationen_keyvisual.jpg
Materialdienst 7/2012
Islam (Ahmadiyya)

Jalsa Salana 2012 in Karlsruhe

„Erst wenn ihr hundert Prozent befolgt habt von allem, was ich euch gesagt habe, können wir über andere Themen reden“, mahnt der Kalif, ohne die Stimme zu heben. Mirza Masroor Ahmad, der 5. Nachfolger (Kalif) des „Verheißenen Messias“ der Ahmadiyya-Muslime, spricht zu tausenden von Frauen in Halle 1 des Karlsruher Messegeländes. In der benachbarten dm-Arena verfolgen ebenso viele männliche Teilnehmer die Live-Übertragung am Großbildschirm. Es ist Jalsa Salana, die jährliche Versammlung der Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland, die in Deutschland zum ersten Mal 1976 und Anfang Juni 2012 nun zum 2. Mal in Karlsruhe stattfand. Die dreitägige Großveranstaltung lockte nach Angaben der Veranstalter auch dieses Jahr wieder über 30000 Teilnehmer und Gäste aus vielen Ländern der Erde an; fast alle scheinen pakistanische Herkunft und Kultur zu teilen. Das Programm findet geschlechtergetrennt statt. Es beginnt mitten in der Nacht mit den ersten Gebeten, besteht dann aber hauptsächlich aus Vorträgen zu verschiedenen Themen, die von Koranrezitationen und langen Liedvorträgen unterbrochen bzw. umrahmt werden; dazu kommen einige thematische Präsentationen, der Verkauf von DVDs und Publikationen aus dem Verlag „Der Islam“, ein Basar sowie köstliche Versorgung mit pakistanischem Essen. Rund 3000 Ehrenamtliche sorgen für den ruhigen und gesitteten Ablauf, für den schon vorab ausführliche Verhaltensregeln ausgegeben werden.

Höhepunkte sind zweifellos die Ansprachen des Kalifen, die an die Frauen, die Männer, die Gäste, aber auch an die Neukonvertiten gerichtet werden.

Lesen Sie weiter im Materialdienst.

Friedmann Eißler

Inhaltsverzeichnis, Bestellung und Download

Materialdienst Archiv

Die Ausgaben der Jahrgänge 1970-2015 sind für alle Internetnutzer als pdf-Dateien abrufbar.

Eine schnelle Orientierung bieten die Jahrgangsübersichten mit den Schwerpunktthemen, die einzelnen Ausgaben sind über vollständige Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Allen, die den Materialdienst abonniert haben, stellen wir die aktuelle Ausgabe am Anfang des Monats zusätzlich als pdf-Datei zur Verfügung. Außerdem ist ein exklusiver Zugang zu den jeweils letzten zwei Jahrgängen (2016 u. 2017) eingerichtet.

Materialdienst abonnieren

So verpassen Sie keine Ausgabe: Abonnieren Sie den Materialdienst!