publikationen_keyvisual.jpg
Materialdienst 7/2012
Neuapostolische Kirche

Pfingstgottesdienst der NAK mit Beauftragung des neuen Stammapostelhelfers

(Letzter Bericht: 5/2012, 192f) Unter der Überschrift „Geist erfüllt“ feierte die Neuapostolische Kirche (NAK) am 27. Mai 2012 im Kölner Hotel Maritim ihren zentralen Pfingstgottesdienst unter Leitung von Stammapostel Wilhelm Leber. Der eigentliche Höhepunkt stand am Ende, als Leber zum französischen Bezirksapostel Jean-Luc Schneider sagte: „Hiermit beauftrage ich dich, als Stammapostelhelfer zu dienen und lege in den Händedruck hinein den Wunsch, dass du mit viel, viel Kraft und Weisheit im Namen des Herrn, des dreieinigen Gottes dienen kannst und dass die Gotteskinder überall glücklich und selig werden, wenn sie dich in deiner Kraft und in deinem Auftrag erleben können. So geh mutig in die Zukunft, die Engel des Herrn werden dich geleiten! Wir werden in allem eins sein, sodass da kein Unterschied zu sehen ist, und die Geschwister weiterhin sicher geführt werden, hin zum Ziel unseres Glaubens“ (Zitate nach der offiziellen Gottesdienstmitschrift der NAK und eigenen Notizen). Die Beauftragung eines Stammapostelhelfers gilt als Designation eines Nachfolgers für die Leitung der ca. 11 Millionen Mitglieder starken NAK.

Pfingsten ist traditionell eine Gelegenheit, die Zusammengehörigkeit der neuapostolischen „Familie“ zu feiern und zu erleben. Anwesend waren 1600 neuapostolische Christen aus Köln und Umgebung sowie die 19 Bezirksapostel der Welt und alle europäischen Apostel – insgesamt ca. 70 Apostel. Seit 1981 wird der Pfingstgottesdienst live in die Gemeinden der NAK übertragen. Dieses Mal sendete man in Bild und Ton in 96 Länder für 1,5 Millionen Gläubige und übersetzte simultan in 20 Sprachen, während eine komplette englisch-deutsche Konsekutivübersetzung auf der Bühne stattfand. So wurde die internationale Dimension der NAK spürbar. Solche Live-Übertragungen von Stammapostelgottesdiensten werden von den Ortsgemeinden in der Kirche verfolgt und helfen, unter den Bedingungen der Moderne den engen Zusammenhalt einer weltweiten Gemeinschaft mit zentralistischer Hierarchie zu festigen.

Neuapostolische Gottesdienste ruhen außer auf der Chormusik vor allem auf dem gepredigten Wort, das in der Regel einem Haupt- und zwei von ihm spontan aufgerufenen Co-Predigern obliegt. Auffällig war, dass die Bibel im Pfingstgottesdienst eine erhebliche Rolle spielte – angesichts des unklaren Verhältnisses von Bibel und Apostelwort ist das weniger selbstverständlich, als man denken mag. Die Predigt des Stammapostels bezog sich auf das „Textwort“ Röm 8,16 (Der Geist selbst gibt Zeugnis unserem Geist, dass wir Gottes Kinder sind) und das „Grußwort“ Lk 18,27 (Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich).

Es ist ein Reichtum der NAK, dass jeden Sonntag in tausenden Gemeinden Ehrenamtliche, die nicht theologisch ausgebildet sind, fast völlig frei predigen. Leider wird die daraus resultierende rhetorische Lebendigkeit meist nicht in die Inhalte übernommen, denn die neuapostolische Predigt will das Bibelwort eher wiederholen und bekräftigen als auslegen, ergründen und erklären. Sie ist dadurch oft beispielarm und bleibt eher unkonkret, so auch in diesem Pfingstgottesdienst.

Lesen Sie weiter im Materialdienst.

Kai Funkschmidt

Inhaltsverzeichnis, Bestellung und Download

Materialdienst Archiv

Die Ausgaben der Jahrgänge 1970-2015 sind für alle Internetnutzer als pdf-Dateien abrufbar.

Eine schnelle Orientierung bieten die Jahrgangsübersichten mit den Schwerpunktthemen, die einzelnen Ausgaben sind über vollständige Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Allen, die den Materialdienst abonniert haben, stellen wir die aktuelle Ausgabe am Anfang des Monats zusätzlich als pdf-Datei zur Verfügung. Außerdem ist ein exklusiver Zugang zu den jeweils letzten zwei Jahrgängen (2016 u. 2017) eingerichtet.

Materialdienst abonnieren

So verpassen Sie keine Ausgabe: Abonnieren Sie den Materialdienst!