publikationen_keyvisual.jpg
Materialdienst 12/2003
Lorber-Bewegung

Vorsitzender der Lorber-Bewegung verstorben

Am 17. August 2003 verstarb der Heilpraktiker Manfred Peis im Alter von 59 Jahren im oberbayerischen Hausham. Peis hatte die Lorber-Gesellschaft Bietigheim e.V. seit 1985 geleitet und ihr publizistisches Engagement maßgeblich geprägt. In dieser Zeit wurde der Sitz des Vereins auch in seinen Wohnort nach Hausham verlegt. In die rund zwei Jahrzehnte währende Tätigkeit als "geschäftsführender Vorsitzender" fielen zahlreiche Werbeprojekte für die Verbreitung der Neuoffenbarung Jakob Lorbers (1800-1864), darunter ein Dokumentarfilm, eine CD mit Kompositionen des "Schreibknechts Gottes" sowie kleinere Broschüren, u.a. über die Arbeit der Lorber-Gesellschaft.

Peis hatte bis zuletzt auch die Schriftleitung der Zeitschrift Geistiges Leben inne, zu der er auch viele eigene Artikel und Betrachtungen beisteuerte. Darüber hinaus zeichnete er auch für die Organisation und Durchführung der alljährlichen Lorber-Kongresse verantwortlich. In der Zeitschrift Geistiges Leben 5/2003, 41, schreibt Karl Zimmer, der 2. Vorsitzende, in einem Nachruf: "Wir wissen ja, dass es keinen Tod gibt und dass wir uns eines Tages wiedersehen werden. Dies möge uns ein kleiner Trost in unserer jetzigen Trauer und in unserem Schmerz sein. Manfred hat ein erfülltes Leben führen dürfen und im Jenseits wird unser Vater einen solch fleißigen Arbeiter in seinem Weinberg gut gebrauchen können. SEIN Wille geschehe im Himmel wie auch auf Erden."

Matthias Pöhlmann

Inhaltsverzeichnis, Bestellung und Download

Materialdienst Archiv

Die Ausgaben der Jahrgänge 1970-2015 sind für alle Internetnutzer als pdf-Dateien abrufbar.

Eine schnelle Orientierung bieten die Jahrgangsübersichten mit den Schwerpunktthemen, die einzelnen Ausgaben sind über vollständige Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Allen, die den Materialdienst abonniert haben, stellen wir die aktuelle Ausgabe am Anfang des Monats zusätzlich als pdf-Datei zur Verfügung. Außerdem ist ein exklusiver Zugang zu den jeweils letzten zwei Jahrgängen (2016 u. 2017) eingerichtet.

Materialdienst abonnieren

So verpassen Sie keine Ausgabe: Abonnieren Sie den Materialdienst!