publikationen_keyvisual.jpg
Materialdienst 11/2009
Esoterik

"Spirit & Life" - ein neues Esoterik-Magazin zum Niedrigpreis

Für die Popularität und Akzeptanz esoterischer Weltdeutungen sorgt ein breites Sortiment an Büchern und nicht zuletzt die wachsende Zahl spiritueller Publikumszeitschriften. Thematisch wird derzeit das Marktsegment Gesundheit und Spiritualität, Astrologie und Lebenshilfe stark besetzt. Ein typisches Beispiel für diesen Trend ist die seit Herbst 2009 erscheinende Monatszeitschrift „Spirit & Life“ mit dem Untertitel „Magazin für moderne Esoterik“ (www.spirit-and-life.info). Das Heft wird im deutschsprachigen Raum und in Luxemburg verbreitet. Als Zielgruppe sind „spirituell interessierte Menschen“ ab 14 Jahren im Blick. Und es sind die gängigen konsumesoterischen Themen, um die sich die buntfarbenen Seiten des Magazins drehen: Gesundheit, alternative Heilmethoden, Magie, Tarot, Horoskope, Edelsteine, Engel und Mondphasenkalender. Hinzu kommen die „esoterische Rätselecke“ und die „magische Kochschule“.

Der englische Titel ist – wie so vieles in der Esoterik-Szene – kein Zufall. Der Titel wurde – so die Chefredakteurin Stephanie Kirchner (Jahrgang 1975) – bewusst gewählt, „weil wir als einzige Zeitschrift auf dem Markt die Spiritualität und das alltägliche Leben ganz eng miteinander verbinden“.

Für eine kleine Überraschung sorgt zumindest der relativ niedrige Verkaufspreis von 1,30 Euro pro Heft. Stephanie Kirchner ist in der Esoterik-Szene keine Unbekannte. Noch vor kurzem war die „Chefastrologin“ bei der Zeitschrift „Astro Privat“, dem „Horoskopmagazin für Astrologie, Esoterik und Spirit“ (www.astro-privat-magazin.de), tätig, bis sie wegen interner Differenzen aus der Redaktion ausschied und sich selbständig machte. Sie gründete im Juni 2009 den „Westerwald / Sieg Verlag“ mit Sitz im rheinland-pfälzischen Pracht und wenige Monate später die neue Esoterik-Zeitschrift. Unter dem Motto „aktuell und traditionell“ hat sich der Verlag eigenen Angaben zufolge seinen Schwerpunkt „im Natur- und kulturellen Bereich sowie religiösen [sic!] Randgruppen“ gegeben.

Lesen Sie weiter im Materialdienst

Matthias Pöhlmann

Inhaltsverzeichnis, Bestellung und Download

Materialdienst Archiv

Die Ausgaben der Jahrgänge 1970-2015 sind für alle Internetnutzer als pdf-Dateien abrufbar.

Eine schnelle Orientierung bieten die Jahrgangsübersichten mit den Schwerpunktthemen, die einzelnen Ausgaben sind über vollständige Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Allen, die den Materialdienst abonniert haben, stellen wir die aktuelle Ausgabe am Anfang des Monats zusätzlich als pdf-Datei zur Verfügung. Außerdem ist ein exklusiver Zugang zu den jeweils letzten zwei Jahrgängen (2016 u. 2017) eingerichtet.

Materialdienst abonnieren

So verpassen Sie keine Ausgabe: Abonnieren Sie den Materialdienst!