publikationen_keyvisual.jpg
Materialdienst 1/2006
Politisch-religiöse Bewegungen

Der Mensch denkt? Gott lenkt! - Neues von der Partei Bibeltreuer Christen

(Letzter Bericht: 7/2004, 272) In der Leitung der „Partei Bibeltreuer Christen“ (PBC) hat sich ein Generationenwechsel vollzogen. Nach 16 Jahren, von der Gründung 1989 bis heute, legte der Parteivorsitzende, der pfingstlerische Pastor und Zigeuner-Missionar Gerhard Heinzmann, sein Amt nieder. Zum Nachfolger wurde auf dem Bundes-Delegierten-Parteitag am 15. 10. 2005 in Kirchheim der Unternehmensberater und Landesvorsitzende von Baden-Württemberg, Dr. Walter Weiblen, gewählt.
 
Der Bundesvorstand hat mit Rundbrief vom 18. Oktober dieses im Rahmen politischer Parteiarbeit nicht weiter spektakuläre Ereignis mitgeteilt. Auffallend und für den Anspruch der PBC typisch ist aber die Überzeugung von unmittelbar göttlicher Beeinflussung dieser Entscheidungen. Schon zur Gründung heißt es im Rundbrief wörtlich: „Zu Beginn des Sommers 1989 vernahm Gerhard ein deutliches Reden Gottes, eine Partei zu gründen (…) Ende September 1989 gab Gott grünes Licht, um darüber öffentlich zu sprechen.“ Göttliches Wirken geht aber noch weiter; selbst parteiinterne Abstimmungen werden dadurch von menschlicher Fehlkalkulation befreit. So heißt es zur Wahl des neuen Bundesvorstands, er sei umringt von Betern eingesetzt und gesegnet worden. Dass er der richtige sei, ist gewiss: „Jesus lenkt auch parteiintern die Wahlen, und deshalb ist das Ergebnis (…) genau richtig.“

Angesichts der bislang geringen Wahlerfolge der PBC (bei der letzten Bundestagswahl insgesamt 108.000 Zweitstimmen) muss man wohl folgern, dass die Wählerinnen und Wähler sich gegenüber göttlichem Ratschluss reichlich verstockt erweisen.

Lutz Lemhöfer, Frankfurt

Inhaltsverzeichnis, Bestellung und Download

Materialdienst Archiv

Die Ausgaben der Jahrgänge 1970-2015 sowie die Jahresregisterhefte 1970-2017 sind für alle Internetnutzer als pdf-Dateien abrufbar.

Eine schnelle Orientierung bieten die Jahrgangsübersichten mit den Schwerpunktthemen, die einzelnen Ausgaben sind über vollständige Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Allen, die den Materialdienst abonniert haben, stellen wir die aktuelle Ausgabe am Anfang des Monats zusätzlich als pdf-Datei zur Verfügung. Außerdem ist ein exklusiver Zugang zu den jeweils letzten zwei Jahrgängen (2016 u. 2017) eingerichtet.

Materialdienst abonnieren

So verpassen Sie keine Ausgabe: Abonnieren Sie den Materialdienst!