publikationen_keyvisual.jpg
EZW-Texte - 241-254

EZW-Texte 251

Martin Zürcher-Weilenmann (Hg.)

Jenseitskontakte - Trost, Traum oder Täuschung?

Berlin 2017, 72 Seiten

 


 

Auch in einer säkularisierten Kultur haben viele Menschen am Jenseits größtes Interesse. Die Beiträge des EZW-Textes 251 zeigen dies eindrücklich. Zahlreiche Menschen wollen wissen, was mit den Toten geschieht, ob und wie ein Kontakt zu "verstorbenen Seelen" möglich ist. Dies gilt keineswegs nur für diejenigen, die in esoterischen Milieus unterwegs sind und für die der Glaube an Wiederverkörperung bzw. Reinkarnation zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Spirituelle Bewegungen und spiritistische Weltdeutungen begleiten Säkularisierungsprozesse als Protestströmung seit ihren Anfängen. Für die christlichen Kirchen stellt sich die Frage: Wie viel Annäherung ist gegenüber esoterischer Spiritualität und spiritistischer Weltdeutung möglich, wie viel Abgrenzung ist nötig?

 

Aus dem Inhalt

Vorwort


Jenseitserfahrungen und ihre Deutung

Walter von Lucadou
Botschaften aus dem Jenseits – Begegnungen mit Verstorbenen?

Georg Schmid
Das Jenseits des Pascal Voggenhuber


Das Jenseits und die christliche Hoffnung – eine Kontroverse

Matthias Zeindler
Jenseitskontakte und die biblische Sicht auf Leben und Tod

Margrit Meier
„Auch die Seelen der Reformierten leben nach dem Tode weiter“

Matthias Zeindler
Replik zum Beitrag von Margrit Meier

Margrit Meier
Antwort auf Matthias Zeindlers Replik


Die Autoren

EZW-Texte abonnieren