publikationen_keyvisual.jpg
EZW-Texte - 211-240

EZW-Texte 230

Carina Schnurrenberger

Kindererziehung bei Scientology

Pädagogische Ziele und Methoden der Weltbildvermittlung

Berlin 2014, 64 Seiten

Vor 60 Jahren gründete L. Ron Hubbard in Kalifornien die erste Zweigstelle der „Church of Scientology“. Er und seine Nachfolger bauten sie zu einem weit verbreiteten Kurssystem aus, durch das die angeblich grenzenlosen Potenziale des menschlichen Geistes verfügbar gemacht werden sollen.

Angesichts dieser Zielsetzung ist es naheliegend, dem Thema Kindererziehung besondere Aufmerksamkeit zu widmen: Wie werden Kinder mit der scientologischen Wirklichkeitsauffassung vertraut gemacht?

Die Autorin analysiert die einschlägigen Texte Hubbards vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen: Sie verbrachte auf Veranlassung ihrer Eltern zwei Schuljahre in einer Einrichtung der Church of Scientology in den USA, bevor sich ihre Mutter von der offiziellen Organisation abwandte. 

Aus dem Inhalt

Vorwort

Biografischer Hintergrund

  • Einleitung
  • Zur Frage des religiösen Charakters der Church of Scientology
  • Eltern
  • Babys
  • Kindererziehung
  • Kinder-Auditing
  • Gruppen-Auditing bei Kindern
  • Association for Better Living and Education
  • Was kommt danach?
  • Fazit

Literatur und Internetseiten

Die Autorin

EZW-Texte abonnieren