publikationen_keyvisual.jpg
EZW-Texte - 181-210

EZW-Texte 205

Matthias Pöhlmann (Hg.)

Gut beraten bei Astro-TV?

Esoterik-Fernsehen in der Kritik

Berlin 2009, 72 Seiten

Astro-Shows im Fernsehen, Kartenleger via Telefon-Hotline und esoterische Videoportale im Internet erleben mit Beginn des 21. Jahrhunderts einen regelrechten Boom. Neu an dieser Entwicklung sind die enorme Popularisierung astrologischer Beratungsangebote und die multimediale Vermarktungskette. Das Geschäftsmodell hat in den letzten Jahren für heftige Kritik in der Presse gesorgt.

Der EZW-Text 205 will dazu beitragen, die Hintergründe und Erscheinungsformen dieses spezifischen Medienangebots näher in en Blick zu nehmen.

Matthias Pöhlmann analysiert das breite Angebot mit einem fundierten Überblick und einer Einschätzung.

Norbert Schneider, der Beauftragte für Programm und Werbung der Landesmedienanstalten, plädiert dafür, die neuen medialen Beratungsangebote nicht ausschließlich nach rechtlichen und moralischen Kriterien zu bewerten, sondern auch nach den Gründen für die Konjunktur solcher Angebote zu fragen.

Besonders erfreulich ist, dass sich der Vorstandsvorsitzende der Questico AG, Sylvius Bardt, der Diskussion stellt. In seinem Beitrag erläutert er das Anliegen und das Geschäftsmodell des Marktführers.

Auf sprachlich-kommunikative Strategien von AstroTV geht die Berliner Sprachwissenschaftlerin Katja Furthmann ein.

Aus dem Inhalt

Einleitung
  • Astrotainment im digitalen Zeitalter
  • Zur Konjunktur esoterischer Beratungsangebote in den Medien
  • Guter Rat kann teuer werden
    Oder: Kein Wettbewerb in Lebensfragen!
  • Von der Freiheit, sich seinen Bezugsrahmen selbst zu wählen
  • Wie tolerant sind wir eigentlich?
  • "Alles Liebe!"Sprachlich-kommunikative Strategien des Telefonfernsehens AstroTV

Die Autorinnen und Autoren

EZW-Texte abonnieren